Uptime: Einfaches Website-Monitoring mit Node.js und MongoDB ?? t3n News

uptime


Uptime Website Monitoring mit webbasiertem Dashboard

Web-Dashboard und detaillierte Berichte zur Serververf??gbarkeit

Mit Uptime kann man mittels asynchroner HTTP-Requests auf Basis von Node.js beliebig viele Websites gleichzeitig beobachten. Dabei kann die ??berwachungsfrequenz nach Bedarf eingestellt werden. Die Node.js-Anwendung Uptime wurde von Francois Zaninotto entwickelt und kann bei GitHub herunter geladen werden. Uptime steht unter MIT Lizenz und nutzt selbst nur Open-Source-Software. Die JavaScript-Bibliothek Socket.IO sorgt f??r sofortige Benachrichtigung, wenn eine der ??berwachten Websites Probleme hat. Alle Verf??gbarkeitsstatistiken mit Details zu Up-/Downtime und Antwortzeiten werden f??r weitere Berichte in MongoDB gespeichert. Highcharts visualisiert zus??tzlich die Monitoring-Werte als animierte Chartdiagramme. F??r die Benutzeroberfl??che des webbasierten Uptime-Dashboards wurde das bekannte Bootstrap-Framework von Twitter verwendet. Auch eine komplette API stellt Uptime zur Verf??gung, um eigene Monitoring-Anwendungen damit entwickeln zu k??nnen.

Die Installation von Uptime erfolgt, wie bei anderen Node.js-Anwendungen auch, ??ber wenige Zeilen in der Konsole:

Uptime install


Uptime Installation

Nach dem Starten des Uptime-Skriptes ??ber „node app.js“ ist das Webinterface standardm????ig auf dem Server unter Port 8082 zu erreichen:

Uptime Dashboard


Uptime Web-Dashboard

??ber die Uptime-Weboberfl??che kann man beliebig viele URLs von Servern eingeben, die man beobachten m??chte. Kurze Zeit sp??ter erscheinen die ersten Monitoring-Ergebnisse zu den eingegebenen URLs. Diese Video zeigt die recht einfache Installation und Uptime in Aktion:

Bei Bedarf kann die Standardkonfiguration von Uptime in der default.yaml Datei nach Belieben angepasst werden:

Uptime yaml config


Uptime YAML Konfiguration

Weitere Tipps zu Uptime, wie man z.B. das Uptime-Dashboard als eigenen Prozess oder auf einem separaten Server betreibt, um Performanceprobleme zu vermeiden oder Plugins f??r Zusatzfunktionalit??ten erg??nzt, findet ihr auf der GitHub-Seite zu Uptime.

Weiterf??hrende Links:

Bildnachweis f??r die News??bersicht: aka Trevor Manternach / flickr.com, Lizenz: CC-BY

via t3n.de

Wer Open-Source mag und auf der Suche nach einem Monitoring-Tool f??r beliebig viele Websites ist, sollte sich Uptime mal anschauen 😉

Die wichtigsten Features habe ich in einer t3n-News kurz zusammengefasst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: